Logo kokoRU mit Schrift (c) IfL Essen-Werden

Gemeinsamkeiten stärken - Unterschieden gerecht werden (Typ A) - Fortbildung für die Sekundarstufe I (in KR)

Logo kokoRU mit Schrift
Datum:
Mo 2. Nov 2020
Art bzw. Nummer:
KI-2020/21 Nr. 30
Von:
Pfr. Sonja Richter, Ev. Schulref. / SR i.K. Dr. Alexander Schüller
Ort:

Evang. Kirchenkreis Krefeld-Viersen

Seyffartstr. 76
47805 Krefeld

Konfessionell-kooperativer Religionsunterricht im Bistum Aachen

Gemeinsamkeiten stärken – Unterschieden gerecht werden. Das ist der Grundsatz des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts (kokoRu), der seit dem Schuljahresbeginn 2018/19 an Grundschulen und Schulen der Sekundarstufe I auf Antrag eingerichtet werden kann.

Der kokoRu soll die Begegnung und die intensive Auseinandersetzung mit der anderen Konfession ermöglichen. Aus diesem Grundsatz folgt, dass zum kokoRu ein verbindlicher Fachlehrerwechsel (in einem Standardzeitraum von zwei Jahren) gehört. Denn die Schülerinnen und Schüler sollen beide konfessionelle Perspektiven nicht nur aus der Außensicht, sondern in authentischer Weise kennen lernen. Der kokoRu ist kein neues Unterrichtsfach, sondern eine Organisationsform des konfessionellen Religions- unterrichts: Zwei eigenständige Unterrichtsfächer kooperieren für eine bestimmte Zeit miteinander. Rechtlich handelt es sich – je nach Lehrkraft – um katholischen bzw. evangelischen Religionsunterricht. Die Einrichtung von kokoRu kommt für Schulen in Frage, 

  • an denen Religionsunterricht beider Konfessionen eingerichtet ist und
    von mindestens jeweils einer Fachlehrkraft für evangelischen bzw. katholischen Religionsunterricht erteilt wird,
  • an denen Religionsunterricht nicht ordnungsgemäß erteilt wird, also oft oder immer im Klassenverband,
  • an denen Schülerinnen und Schüler einer Konfession deutlich in der Minderheit sind, sodass der Bestand des entsprechenden Religionsunterrichts auf Dauer gefährdet ist,
  • an denen längerfristig Fachlehrkräfte für katholischen oder evangelischen Religionsunterricht fehlen.

Sollten Sie planen, zum 31. Januar 2021 die Einrichtung von kokoRu für Ihre Schule zu beantragen, beachten Sie bitte, dass alle Lehrkräfte, die in dieser Organisationsform eingesetzt werden sollen, an einer obligatorischen Fortbildung Typ A teilgenommen haben müssen. Sollten Sie an Ihrer Schule kokoRu schon für bestimmte Jahrgangsstufen eingerichtet haben und nun einen Antrag für weitere Jahrgangsstufen vorbereiten oder sollten Sie sich für einen Einsatz im kokoRu an Ihrer Schule nachqualifizieren wollen, melden Sie sich bitte für eine Fortbildung Typ B an. Einige Fortbildungen bieten wir Ihnen schon seit Anfang Oktober auf dem Gebiet des Bistums Aachen an, diese gehört u,a. bis zum 31. Januar 2021 dazu. 

Referenten/innen / Leitung

Pfr. Bernhild Dankert, ev. Schulreferentin / SR i.K. Dr. Alexander Schüller / ev. u. kath. Moderatoren/-innen

Termin

Montag, 02.11.2020, 09.00 - 16.30 Uhr

Ort

Evang. Kirchenkreis Krefeld-Viersen, Seyffartstr. 76, 47805 Krefeld

Zielgruppe

alle Interessierten

Anmeldung

bis Mittwoch, 7.10. 2020: kley@evkkr.de oder unter Telefon 02151/7690-418