Grundschulen

Fragezeichen (c) Rainer Oberthür

"Warum lebe ich? Woher kommt die Welt? Warum gibt es das Leid? Was kommt nach dem Tod?"

Die "großen Fragen" stellt der Mensch schon als Kind. Sie sind der Ausgangspunkt eines zeitgemäßen und zukunftsfähigen Religionsunterrichts. Dreh- und Angelpunkt ist dabei immer wieder die Frage nach Gott. Die Theologie der Kinder und eine Theologie für Kinder kommen zusammen und führen zu einer Theologie mit Kindern. Das Theologisieren mit jungen Menschen lebt von einer offenen Haltung und sensiblen Wahrnehmung, dem Initiieren lebendiger Prozesse und dem Einbringen elementarisierter und anspruchsvoller Inhalte von Religion und Glaube.

Im Fragen, Antworten und Weiterfragen fördert der Religionsunterricht die religiöse Dialog- und Urteilsfähigkeit.

Dazu bedarf es in der Fort-, Aus- und Weiterbildung für die Religionslehrer/-innen

  • fachlicher Unterstützung und Inspiration,
  • persönlicher Vergewisserung und Stärkung,
  • unterrichtsbezogener Innovation und Ermutigung.

Wir unterstützen Religionslehrer/-innen und den Religionsunterricht in der Grundschule

  • bei vielfältigen praxisorientierte Fortbildungstagungen im KI und in den Regionen des Bistums,
  • durch Qualifikationskurse zur Nachqualifizierung im Fach Kath. Religionslehre (Weiterbildung),
  • durch Tagungen mit den Fachseminaren Katholische Religionslehre (konfessionell kooperativ),
  • durch Erarbeitung und Herausgabe religionspädagogischer Publikationen und Materialien,
  • in fachbezogener oder fächerübergreifender schulinterner Fortbildung,
  • durch Beratung einzelner Kolleginnen und Kollegen.

Wir eröffnen grundsätzlich Praxis!

 

ANSPRECHPARTNER/IN

Rainer Oberthür, Dozent u. Stellvertr. Leiter des KI (c) Rainer Oberthür

Rainer Oberthür

Dozent u. Stellvertr. Leiter des KI

Zugeordnetes Sekretariat:
Susanne Senden,
Tel.: 0241 / 60004-12


VERANSTALTUNGEN