Willkommen im KI Aachen

Dr. Alexander Schüller, Leiter des KI (c) Foto: Andreas Steindl

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr herzlich begrüße ich Sie auf den Internetseiten des Katechetischen Instituts. Ich freue mich sehr darüber, dass Sie sich für unsere Angebote in den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen der religiösen Bildung interessieren und wünsche Ihnen viel Freude auf der Suche nach einer passenden Veranstaltung, einem interessanten Buch oder geeignetem Unterrichtsmaterial.

Bei Fragen stehen Ihnen die Teams der Fort-, Aus- und Weiterbildung, der Religionspädagogischen Medienstelle, der Diözesanbibliothek und der Fachstelle für Büchereiarbeit gerne zur Verfügung.

Anregungen und Wünsche zu unseren Angeboten können Sie entweder den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der einzelnen Arbeitsbereiche mitteilen oder auch mit mir besprechen. 

Als neuer Leiter des Katechetischen Instituts bin ich seit dem 01. Juni 2020 im Amt. Ich freue mich sehr über diese spannende, herausfordernde und zukunftsträchtige Aufgabe. Ich möchte das Ende der 100 Tage-Frist nutzen, um mich Ihnen kurz vorzustellen und zugleich einen Blick auf die Strukturveränderungen im Bischöflichen Generalvikariat zu werfen, die zu einer Neukonzeption der Leitung des Katechetischen Instituts geführt haben.

Meine Tätigkeit als Leiter des Katechetischen Instituts verstehe ich als Dienst an Ihnen allen, die Sie sich – beruflich oder ehrenamtlich – um die Pflege, Stärkung und Entwicklung der religiösen Bildung im Bistum Aachen bemühen. Gegenwärtig stehen Sie vor großen Herausforderungen – nicht nur wegen der Corona-Pandemie. Die Digitalisierung von Lehr- und Lernprozessen, die in den letzten Monaten einen gewaltigen Schub bekommen hat, wird sämtliche Bereiche der religiösen Bildung von der Bücherei bis zur Fortbildung auf Jahrzehnte hinaus prägen und grundlegend verändern. Das Bistum Aachen hat auf diese Herausforderungen reagiert, indem es im Zuge einer Organisationsanalyse die Abteilung „Erziehung und Schule“ und das Katechetische Institut stärker als je zuvor miteinander verschränkt hat.

Die Leitung des Katechetischen Instituts ist deshalb mit der Leitung des Fachbereichs „Religionspädagogik und Katholische Bekenntnisschulen“ in der Abteilung „Erziehung und Schule“ verbunden worden. Die inhaltliche und personelle Verschränkung zwischen Schulaufsicht und Fortbildung eröffnet die Möglichkeit, dass alle, die Religionslehrerinnen und Religionslehrer begleiten, kooperativ an den wichtigsten Zukunftsthemen arbeiten und ebenso ambitionierte wie umsetzbare Konzepte entwickeln. Sie bei den gegenwärtigen und künftigen Umwälzungen in Kirche und Gesellschaft zu unterstützen – fachdidaktisch, methodisch, spirituell –, ist eine Aufgabe, die Freude bereitet und jede Mühe lohnt. Stellvertretend für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Katechetischen Instituts und des Fachbereichs „Religionspädagogik und Katholische Bekenntnisschulen“ nehme ich diese Aufgabe dankbar an. 

Ich möchte es an dieser Stelle nicht versäumen, Herrn Dompropst Rolf-Peter Cremer und Herrn Dr. Thomas Ervens dafür zu danken, dass Sie nach dem Ausscheiden von Benno Groten im Sommer 2019 in ihrer Funktion als kommissarische Leiter entscheidende Weichen gestellt haben, um die neue Organisationsstruktur zu planen und umzusetzen. Ein herzlicher Dank geht auch an Rainer Oberthür, der bis Dezember 2019 achtzehn Jahre lang die stellvertretende Leitung des Katechetischen Instituts wahrgenommen hat. 

Ihr Dr. Alexander Schüller

 

  • KI-Fortbildungen werden - unter Beachtung des Hygienekonzepts - seit dem Sommer-Ferien-Seminar im KI wieder vor Ort durchgeführt.
  • Alle nach den Herbstferien geplanten Fortbildungen sind seit Ende August als PDF-Schuljahresprogramm und Einzeleinladung online veröffentlicht. Das gedruckte Schuljahresprogrammheft 2020/21 wurde in diesem Jahr erst Ende September/Anfang Oktober an alle Schulen und Abonnenten/-innen versandt.
  • Religionspädagogische Medienstelle und Diözesanbibliothek sind eingeschränkt - nur nach vorheriger Terminabsprache - geöffnet, die Medienstelle ab sofort auch wieder für eingeschränkte Vorortrecherche auch in Regalbereichen - ebenfalls nach Voranmeldung. Bitte beachten Sie die gesonderten Hygienekonzepte und Nutzungsbedingungen der jeweiligen Arbeitsbereiche.
  • Grundsätzlich bleibt das Katechetische Institut für Publikumsverkehr ohne Voranmeldung geschlossen.
  • Für externe Veranstaltungen ist das KI seit 25. Mai nur unter Einhaltung des Hygienekonzepts vom 22.5.2020 zu nutzen. 

UNSERE LEISTUNGEN AUF EINEN BLICK