KI nach Sommerpause wieder offen

Trotz Umbauarbeiten bleiben alle Medien zugänglich und entleihbar

Eingang Medienstelle (c) KI Aachen / A. Schmidt
Eingang Medienstelle
Datum:
Do. 12. Aug. 2021
Von:
Für die Internetredaktion Alexander Schmidt

Nach vier Wochen der üblichen Sommerschließzeit haben Medienstelle und Diözesanbibliothek wieder ihre Pforten geöffnet. 
Die Einrichtungen sind zu den gewohnten Öffnungszeiten zugänglich.

Die Corona-Situation lässt auch nach wie vor einen uneingeschränkten Zugang zu: keine Anmeldung, Einzelrecherchen, aber nach wie vor Maskenpflicht, Abstandswahrung und Handdesinfektion.
Wie dem Bild zu entnehmen ist, wird im KI derzeit umgebaut. Alle Medien sind aber zugänglich. Es ist nur ein bisschen enger als gewohnt und die Bauarbeiten verursachen natürlich auch ein wenig Geräusche…

 

MEDIENSTELLE:

  • Einzelrecherchen (für maximal 2 Stunden) sind ab sofort wieder möglich!
  • Es ist keine Terminvereinbarung für Rückgabe oder Ausleihe mehr nötig.
  • Es gelten weiterhin jedoch Maskenpflicht, Abstandswahrung und Handdesinfektion.


DIÖZESANBIBLIOTHEK:

Bestellung
Eine Abholung von Büchern erfolgt nur nach Vorbestellung. Die Vorbestellungen von Büchern und Zeitschriften aus dem externen Magazin Mozartstraße treffen gegen circa 12.30 Uhr ein.
Bestellwünsche unter Angabe von Signatur, Autor und Titel an: dioezesanbibliothek@bistum-aachen.de. Ein Abholtermin wird entsprechend mitgeteilt.
Eine Recherche am vorhandenen Zettelkatalog ist nur durch die Mitarbeiterinnen vor Ort möglich. 

Präsenznutzung, Kopieren
Da nur zwei Rechercheplätze zur Verfügung stehen, ist eine Voranmeldung nötig.
Eine eigene Recherche der Benutzer/innen im Lesesaal (Bücher und Zeitschriften) ist nach Rücksprache mit der Bibliothekarin in Ausnahmefällen gestattet.

Die Nutzung des Kopierers im Lesesaal ist nach Rücksprache erlaubt. Die Dauer der Lesesaalnutzung ist auf maximal zwei Stunden begrenzt.