Trauer um Hubertus Halbfas

halbfas_nachruf (c) Patmos Verlag
Datum:
Mi. 9. März 2022
Von:
Internetredaktion

Der bekannte Theologe und Religionspädagoge Prof. Hubertus Halbfas ist am 1. März im Alter von fast 90 Jahren gestorben. 

Wenn man den Autorennamen Hubertus Halbfas in unseren Katalog (Medienstelle) eingibt, erhält man 66 Treffer; nimmt man den Bestand der Diözesanbibliothek hinzu, erscheinen gar 95 Treffer. Es sind Veröffentlichungen aus den Jahren 1965 bis 2017 und spiegeln die ganze Palette seiner religionspädagogischen Arbeiten wider. 
Generationen von Religionslehrerinnen und -lehrern hat er mit seiner Arbeit geprägt, inspiriert und ermutigt. Bereits früh hat er - auch in kritischer Auseinandersetzung mit der katholischen Kirche - heute selbstverständliche theologische und exegetische Erkenntnisse in die religiöse Bildungsarbeit eingebracht. Nicht nur durch seine Bild- und Symboldidaktik, dargelegt in seinen Schulbüchern für alle Jahrgänge, sondern umfassender durch sein Verständnis des Religionsunterrichts als religiöse Sprachlehre hat er die religiöse Bildung in der Schule auf eine ganz neue Grundlage erstellt. So wurden der Unterricht in seiner Substanz, die Kinder und Jugendlichen wie auch die Unterrichtenden unbedingt ernst genommen. Dem Katechetischen Institut war er über Jahrzehnte eng verbunden und hat für uns und mit uns viele Vorträge und mehrtägige Tagungen gestaltet. Wir gedenken seiner und werden ihn und sein religionspädagogisches Vermächtnis in unserer Arbeit nicht vergessen!