Literarische Ermittlungen (Borromäusverein: Krimi-Tagung im November 2021)

„Von Ort zu Ort, von Mord zu Mord - Amsterdam, Wien, Istanbul“

question-mark-2492009_1280 (c) www. pixabay.com
Datum:
Do. 22. Juli 2021
Von:
Petra Breuer

Amsterdam, Wien, Istanbul – drei Großstädte, drei Tatorte. Ausgehend von drei Kriminalromanen beschäftigt sich die Tagung mit Erzählstrategien, die neben den Verbrechen auch den Handlungsort ›Großstadt‹ inszenieren. Dargestellt werden verborgene Orte – das unterirdische Wien, besondere Orte – das Tuschinski-Theater in Amsterdam oder historische Orte – wie etwa die Konstantinsäule in Istanbul. Die Tagung entführt Sie auf eine literarische Reise zu diesen Städten. Drei Titel sollen gemeinsam gelesen, vorgestellt und besprochen werden. Präsentiert werden aber auch andere Krimititel, deren Verbrechen sich an diesen Orten ereignen.

  • Amsterdam Heuvel & De Waal: Mord im Revue-Palast.
  • Wien Alex Beer: Der zweite Reiter. Ein Fall für August Emmerich.
  • Istanbul Ahmet Ümit: Die Gärten von Istanbul.

Die Tagung findet vom 13. bis 14. November 2021 im Katholisch-Sozialen Institut, Siegburg und an noch festzulegenden Terminen als Online-Kurs statt.

Anmeldeschluss ist am 20. September 2021

Derzeit geht der Borromäusverein davon aus, dass die Tagung als Präsenzveranstaltung unter entsprechenden Hygiene- und Infektionsschutzregelungen durchgeführt werden kann.

Weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular erhalten Sie hier: