Corona und KÖB

Aktuelle Regelungen

Virus (c) MouseMadeContent auf Pixabay
Datum:
Mo. 23. Aug. 2021
Von:
Petra Breuer

Seit 11. September 2021 gilt in Nordrhein-Westfalen eine neue Coronaschutzverordnung (CoronaschVO). 

 

Von den bisherigen Schutzmaßnahmen sind nur noch folgende zu beachten:

  • Maskenpflicht
    In Innenräumen besteht eine Maskenpflicht, d.h. es ist mindestens eine medizinische Maske zu tragen.

Es sind lediglich folgende Ausnahmen zulässig:

Bei Veranstaltungen an festen Sitz- oder Stehplätzen, wenn entweder die Plätze  einen Mindestabstand von 1,5 Metern haben oder alle Personen immunisiert oder getestet sind.

Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können. Das muss durch ein entsprechendes ärztliches Zeugnis nachgewiesen werden.

Kinder bis zum Schuleintritt müssen keine Maske tragen. Falls Kinder (vom Schuleintritt bis 13 Jahre) keine medizinische Maske tragen können, ist eine Alltagsmaske zulässig.

  • Zugangsbeschränkungen
    Bei Veranstaltungen in Innenräumen gilt die "3G"-Regelung (Geimpft, Genesen, Getestet).

Bitte beachten: Gemäß § 2 Abs. 9 CoronaschVO gilt der Besuch einer Bibliothek nicht als eine Veranstaltung.

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Als Nachweis gilt die Vorlage des Schülerausweises. Kinder bis zum Schuleintritt brauchen keinen Coronatest und unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen.

  • Hygieneregeln
    Für Innenräume ist der Zugang so zu begrenzen, dass die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen fremden Personen regelmäßig sichergestellt ist. Ansonsten sind die weiteren bekannten Hygieneregeln zu beachten

 Die Verordnung gilt bis 8. Oktober 2021.

Alle Informationen sowie die aktuellen Verordnungen finden Sie hier.