Neue Katalogisierung nach RDA/neues Datenformat

pixabay-com-006 (c) www.pixabay.com

Aufgrund des neuen Regelwerkes zur Katalogisierung (RDA) hat sich die Maske zur Erfassung von Medien in BVS ab Version 10 verändert. Dort finden sich nun neue Begrifflichkeiten und Eingabefelder.

Das Kapitel „Bibliothekarische Titelaufnahme“ im Praxishandbuch (Printausgabe) ist mit der Einführung der RDA veraltet. Eine aktuelle Arbeitshilfe zur neuen Katalogisierung sowie zahlreiche Beispiele zur Erfassung der Medien in BVS stehen daher hier online zur Verfügung.

Beispiele für verschiedene Katalogisate finden Sie hier hier.

Auch der Borromäusverein bricht ab November diesen Jahres zu neuen (Katalogisierung-) Ufern auf und stellt seine Katalogisate auf RDA um. Mit der Umstellung auf das neue Regelwerk wird sich auch das Datenformat ändern. Das bisherige Datenformat MAB2 wird durch MARC21 abgelöst. Daher sollte in Ihrer Bücherei BVS 10 installiert sein, damit die Katalogisate dann weiterhin reibungslos in BVS exportiert werden können. Sie sollten also ein Update machen, wenn Sie ältere Versionen des Programms nutzen.

Ab Herbst/Winter diesen Jahres wird zudem auch die ekz.bibliotheksservice GmbH Daten im neuen Format liefern.

Genaue Erläuterungen hierzu finden Sie in einem Artikel, der als Vorabdruck aus Bibliotheke 3/2019 bereits online auf den Seiten des Borromäusvereins zu finden ist:

Bei Fragen zum Thema wenden Sie sich gerne an unsere Fachstelle.

 

Praxishandbuch Büchereiarbeit

Büchereihandbuch (c) Borromäusverein/SMB (Ersteller: Borromäusverein/SMB)

Der Sankt Michaelsbund und der Borromäusverein haben gemeinsam dieses Grundlagenbuch der Büchereiarbeit herausgegeben. Zusätzlich zum Exemplar, das Sie in der Bücherei haben sollten, gibt es eine Onlineausgabe. Zum Stöbern und gezieltem Nachschlagen bei konkreten Fragen.

Weiterführender Link: Bücherei Praxishandbuch

ABC der Büchereiarbeit

alphabet-1219546_1920 (c) © Pixabay.com

Das Bistum Mainz hat auf seiner Website ein ABC mit vielen Begriffen aus der Büchereiabeit erstellt. Manche Begriffe sind speziell für die Mainzer Büchereiarbeit, die meisten sind aber universell erklärt.

Weiterführender Link: Büchereiarbeit Bistum Mainz

Medien zu (ver) kaufen!

shopping-312311_640 (c) www. pixabay.com

Gut erhaltene Medien, die Sie nicht einstellen möchten, können Sie natürlich auf Ihrem Bücherflohmarkt verkaufen. Oder Sie versuchen es bei momox. Das ist ein Online-Marktplatz, auf dem Sie gebrauchte Medien (nicht büchereifertig!) verkaufen können. Per ISBN ermitteln Sie den Verkaufpreis und können dann entscheiden, ob es ein für Sie attraktives Angebot ist. 

Zu momox gehört auch die Einkaufsplattform medimops: hier können Sie gebrauchte Medien zu kleinen Preisen erwerben. Wenn Ihr Budget schlank ist, lohnt sich ein Preisvergleich.

Weiterführende Links: momox und medimops

Buchsonntag

Als Buchsonntag wird der erste Sonntag nach dem 4. November eines Jahres (Namensfest des heiligen Karl Borromäus) bezeichnet. 

In jedem Jahr bereitet der Borromäusverein eine Arbeitshilfe zu diesem Tag vor, Inhalt sind Gestaltungsmöglichkeiten und Anregungen für Predigt und Fürbitten.

Nach dem Kollektenplan des Bistums Aachen steht Ihrer KÖB die Kollekte am jeweiligen Buchsonntag zu. Bitte melden Sie sich in der Fachstelle für nähere Informationen.

Weiterführender Link: Buchsonntags-Arbeitshilfen der letzten Jahre